Mehr Bewegung im Alltag unterbringen

Beim Thema Sport im Alltag gehen die Meinungen weit auseinander. Die einen sagen, dass sie sich ein tägliches Leben ohne Sport nicht vorstellen können, für die anderen hingegen stellt Sport im Alltag eine zusätzliche Belastung dar. Eine dritte Gruppe hingegen sieht täglichen Sport überhaupt nicht als Thema an. Für sie kommt eine freiwillige sportliche Betätigung nicht infrage. Dabei kann Sport einen echten Mehrwert bieten.

Die Vorteile der täglichen Bewegung

Sportliche Betätigung im Alltag ist sehr wichtig. Gerade als Ausgleich für eine vorwiegend sitzende berufliche Tätigkeit ist Sport geeignet. Aber auch Menschen, die in ihrem Berufsalltag schwer körperlich arbeiten müssen, können im Sport einen Ausgleich dazu finden. Für körperlich wenig anstrengende Arbeiten empfiehlt sich eine Kombination aus Kraft- und Ausdauersport. Ganz egal, ob nach der Arbeit im Fitnesscenter oder zu Hause, es gibt mannigfaltige Möglichkeiten aktiv zu werden. Selbst der Arbeitsweg kann hierfür genutzt werden. Wenn man die Möglichkeit hat, den Arbeitsweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu absolvieren, so sollte man das auch nutzen. Schnell wird man feststellen, dass sich die tägliche Bewegung positiv auf die Gesundheit und die allgemeine Laune auswirkt. Wem das noch nicht genügt, der kann nach Feierabend andere sportliche Tätigkeiten für sich entdecken. So liegen Laufen und Schwimmen wieder voll im Trend. Hierbei kann auch der Geist etwas abschalten und sich entspannen. Gerade die Bewegung im Wasser ist für Menschen mit Übergewicht besonders empfehlenswert. Hierbei sind die Gelenke keiner extrem hohen Belastung ausgesetzt und man ermüdet dadurch nicht zu schnell. Personen, die allerdings lieber auf Kraft setzen möchten, denen ist das Training mit Gewichten besonders zu empfehlen. Ganz egal, ob man im heimischen Wohnzimmer mit Hantel und anderen Geräten trainiert oder sich in einem Fitnessstudio austobt, es kommt immer auf die richtige Technik an. Beginnen Sie daher stets langsam und mit wenig Gewicht. Das Wiederholen der jeweiligen Übung ist dabei immer effektiver, als das Verwenden von zu viel Gewicht.

Folgendes ist zu beachten

Wer sich für Kraft- oder Ausdauersport entscheidet, sollte immer langsam beginnen. Richtiges Aufwärmen und Dehnen sind ebenso wichtig, wie genügend Wasser zum Trinken und kurze Pausen zwischen den Übungen. Auch der Muskelkater sollte nicht unterschätzt werden. Lieber legt man einen Tag Pause ein, als sich dauerhaft die Muskeln zu ruinieren. Zwei bis vier Mal Sport die Woche reichen völlig aus. Es muss also nicht jeden Tag trainiert werden, sondern es kommt auf die Effektivität an.

Sport im Alltag unterbringen

Anhand der oben bereits genannten Beispiele ist es möglich, sportliche Aktivitäten in den Alltag einzubauen. Jeder Mensch ist in der Lage mind. eine halbe Stunde Sport zu absolvieren. Auch Mütter, die mit der Kinderbetreuung ausgelastet sind, können sich sportlich betätigen. Ein paar Dehn- und Muskelübungen lassen sich auch zwischen Windeln wechseln und Kochen unterbringen. Menschen, die in ihrem Beruf schwer körperlich arbeiten müssen, profitieren hingegen von Entspannungsübungen, die zusätzlich der Fitness dienen. Dies kann ein einfacher Spaziergang sein oder der Besuch eines Yoga Kurses. Auch Schwimmen als Allrounder kann hierbei wieder zum Einsatz kommen. Entscheiden Sie selbst und überwinden Sie ihren inneren Schweinehund.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Copyright © 2019 trends-und-fashion.de