Heimische Gefühle im Pflegeheim

Altenheime, betreute Wohnanlagen oder Wohngemeinschaften – für Senioren gibt es viele Möglichkeiten im Alter in Gemeinschaft zu leben und betreut zu werden. Doch häufig fällt es vielen schwer ihr trautes Heim zu verlassen, da sie sich an ihr neues Wohnumfeld erst einmal gewöhnen müssen. Allerdings gibt es viele Wege sich den Wohnraum heimisch zu gestalten. Natürlich gehört dazu, dass man seine Mitbewohner kennenlernt, aber viel wichtiger ist, dass das eigene Zimmer als neues Zuhause akzeptiert wird. Auf domizilsuche.de findet man viele Pflegeheime, Service-Wohnanlagen und Senioren-Wohngemeinschaften, bei denen es die Möglichkeit gibt oder es sogar ausdrücklich gewünscht ist, sich sein Zimmer oder seine Wohnung selbst einzurichten.

Umziehen mit den eigenen Möbeln

Die Option seine eigenen Möbel beim Einzug mitbringen zu dürfen, macht den Gedanken an einen Umzug in eine Pflegeeinrichtung häufig viel einfacher. Mit den gewohnten Möbeln um sich, fühlt man sich gleich viel wohler. Die meisten Zimmer verfügen zwar über ein Pflegebett und einen Kleiderschrank, aber die restlichen Möbel, wie Sessel und Tisch oder auch ein geliebtes Bild oder Erinnerungsstück, können beim Einzug mitgebracht werden. Aber auch, wenn man seine eigenen Möbel nicht mitbringen kann, da beispielsweise der Lebensgefährte oder die Familie noch im Haus wohnen bleibt, kann man sich in Möbelhäusern genau die Einrichtungsstücke aussuchen, die einem gefallen. So kann man dem vermeintlichen Krankenhaus-Flair einer Pflegeeinrichtung effektiv entgegenwirken.

Das ganze Pflegeheim gestalten

Im Rahmen therapeutischer Tätigkeiten und des Freizeitangebots, bieten viele Pflegeeinrichtungen den Bewohnern an, die Einrichtung selbst mitzugestalten. So wird regelmäßig gebastelt und gemalt und in manchen Pflegeheim können sogar bei einer kleinen Ausstellung die Werke präsentiert werden. Je nach Jahreszeit werden die Räume und Korridore des Pflegeheims oder der Wohnanlage dann mit den Kunstwerken der Senioren geschmückt. Mit dem Basteln ist dabei nicht nur eine Menge Spaß und Kreativität verbunden, sondern auch therapeutisch gesehen sind die künstlerischen Aktivitäten sehr sinnvoll. Nachgewiesen helfen solche Kunstkurse beispielsweise besonders bei der Behandlung von dementiellen Erkrankungen.

Letztendlich kann man sich sein Zimmer in der Pflegeeinrichtung häufig also selbst mit eigenen Möbeln einrichten und so fühlt man sich auch schneller in seinem neuen Zuhause wohl.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Copyright © 2019 trends-und-fashion.de